5. Wohnprojektetag in Darmstadt – Programm

Vortrag zum 5. Wohnprojekte-Tag »Bürgerbeteiligung im Quartier« am 12. Oktober 2014 in Darmstadt
von Walter Werner Stadtsoziologe & Sozialplaner, Speyer

Bürgerbeteiligungsprozesse in Mannheim

5. Wohnprojektetag in Darmstadt 2014

Programm

11.00 Führung Lincolnquartier – Treffpunkt: Südtor, südliche Franklinstraße
14.00 Begrüßung
ab 14.00 Angebote für Kinder, Getränke, Kuchen, Büffet
Stände: Agora eG | Heinersyndikat | WohnTraum | WohnArt 3 | Bauverein AG / Mieterwohnprojekt „WohnArtSüd“ | WohnSinn eG incl. Hausgemeinschaft 1+2 | Wohnbunt Hausgemeinschaft 3 von WohnSinn eG | WirAgentur/Förderverein | Hiergeblieben e.V. | BVD New Living
ca. 14.10 Führung Sandberghof
14.30 Gruppendiskussion „Bürgerbeteiligung im Lincolnquartier“, Leitung: Prof. Gabriele Kleiner, EHD
15.10 Impulsreferat „Bürgerbeteiligungsprozesse in Mannheim“, anschließend Diskussion Walter Werner, Stadtsoziologe und Sozialplaner
anschließend Führung Sandberghof
17.00 Gruppendiskussion „Bürgerbeteiligung im Lincolnquartier“, Leitung: Prof. Gabriele Kleiner, EHD
19.00 Abschluss-Statements
   

Logo vom Wohnprojektetag Darmstadt

Am Sonntag, 12. Oktober 2014 von 14 bis 19 Uhr findet in der Bessunger Knabenschule der 5. Wohnprojektetag Darmstadt unter dem Thema „Bürgerbeteiligung im Quartier“ statt. Aufgrund des kürzlich unterzeichneten Kaufvertrages steht die Konversion der Lincoln-Siedlung derzeit im Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit. Einige Wohnprojekte werden dort ihre Ideen vom gemeinschaftlichen Wohnen und Leben umsetzen. Ein neues Stadtviertel für 3000 Menschen zu entwickeln, ist eine städtebauliche und soziale Herausforderung, gleichzeitig eine Chance, ein zusammenhängendes Siedlungsgebiert zukunftsweisend und nachhaltig zu planen. Umwelt- und Sozialverträglichkeit, bezahlbarer Wohnraum, Modelle für einen autoarmen, gemeinschafts- und kinderfreundlichen und weitgehend barrierefreien Lebensraum gewinnen zunehmend an Bedeutung. Die Visionen von einer aktiven Nachbarschaft und der Mitgestaltung des sozialen Klimas des zukünftigen Stadtviertels, wie sie mit der Idee vom gemeinschaftlichen Wohnen verbunden sind, bedeuten einen Zuwachs an Lebensqualität. An dieser Schnittstelle von Stadtentwicklungspolitik und engagierter Bürgermitverantwortung will das Thema „Bürgerbeteiligung im Quartier“ Anstöße geben. Der Mannheimer Stadtsoziologe Walter Werner wird dazu um 15 Uhr ein Impulsreferat halten und u.a. von den vielfältigen Erfahrungen im Konversionsprozess in Mannheim berichten.

Partizipation von Bürgerinnen und Bürgern und die Möglichkeiten bürgerschaftlichen Engagements stehen auch im Mittelpunkt des Forschungs-Interesses, mit dem die Evangelische Hochschule Darmstadt (EHD) den Prozess auf Lincoln für die dort ansiedelnden Wohnprojekte wissenschaftlich begleiten wird. Dr. phil. Gabriele Kleiner, Professorin der EHD im Fachbereich Sozialarbeit/Sozialpädagogik, wird zusammen mit studentischen Assistentinnen und Assistenten am Wohnprojektetag Gruppendiskussionen durchführen, um erste Wünsche, Bedürfnisse und Vorstellungen der künftigen Bewohner zu bündeln. Weitere Schritte und Aktionen sollen daraus folgen.

Wie jeder Wohnprojektetag ist die Veranstaltung vor allem ein Ort der Begegnung. Für Austausch und Informationen über den aktuellen Planungsstand stellen sich die verschiedenen Darmstädter Wohnprojekte an Ständen vor. Die BVD New Living (Tochter der Bauverein AG) wird vertreten sein und die vorläufige Planung für die Lincoln-Siedlung vorstellen. Zur Stärkung stehen Kaffee, Kuchen und ein Buffet bereit. Für ein ansprechendes Kinderprogramm ist gesorgt. Der Hof wird dazu teilweise autofrei gehalten. Der Veranstaltungsort ist rollstuhlgerecht.
Außerdem besteht die Möglichkeit, während des Nachmittags das nahegelegene Wohnprojekt „Sandberghof“ zu besichtigen.

Führung in der Lincoln-Siedlung
Vorgesehen sind zwei aufeinander folgende Führungen zu dem Baugebiet, das von der Stadt für die Ansiedlung besonderer Wohnformen vorgesehen ist. Treffpunkt ist um 11 Uhr am Südtor, Franklinstraße (Nähe Linie 7/8 Straßenbahn Haltestelle ‘Marienhöhe‘). Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine Voranmeldung ist nicht möglich. Da das Gelände noch nicht endgültig Eigentum der BVD New Living (Tochter der Bauverein AG) ist, gelten die Sicherheitsbestimmungen der BImA (Bundesanstalt für Immobilienaufgaben).

Der Darmstädter Wohnprojektetag hat bereits Tradition und bietet allen an gemeinschaftlichen Wohnformen Interessierten ein aktuelles Forum. Er wurde von der Agenda21-Themengruppe „Gemeinsam Wohnen“ in enger Zusammenarbeit mit Darmstädter Wohngruppen initiiert und wird seit 2007 von der Wissenschaftsstadt Darmstadt bezuschusst. Es handelt sich hierbei um ein soziales Projekt im Sinne der Lokalen Agenda21. Gemeinschaftliche Wohn- und Lebensformen fördern gegenseitige Unterstützung und Integration von Bewohner/innen und Nachbarn, sie beziehen Menschen mit Behinderungen, Ältere und andere ein, sie verhindern Vereinsamung und soziale Ausgrenzung.

Alle Interessierten, Unentschlossenen und Menschen, die „anders wohnen“ wollen, sind herzlich eingeladen.

Da die Parkplätze an der Bessunger Knabenschule knapp sind und der Hof zum Teil autofrei gehalten wird, empfehlen wir den ÖPNV: Linie 3, Haltestelle Weinbergstraße

5.WPT_2014_Handzettel

5. Darmstädter Wohnprojektetag
„Bürgerbeteiligung im Quartier“
Sonntag, 12. Oktober 2014
von 14 bis 19 Uhr

in der Bessunger Knabenschule
Ludwigshöhstraße 42
64285 Darmstadt

Bei Fragen wenden Sie sich an Birgit Diesing oder Irmel Meier
WirAgentur für gemeinschaftliches Bauen und Wohnen
Arheilger Straße 68
64289 Darmstadt
Tel.: 06151-9769259 oder 06151-735698 (c/o Diesing+Lehn Stadtplanung)